Yomitokan - Selbstverteidigung

Die Basis unserer Verteidigung stützt sich auf das Anti-Terrorkampfsystem (ATK) welches 1963 von Großmeister Horst Weiland, 10.Dan (1928-2007) entwickelt wurde. Für die Abwehr von potentiellen Angriffen werden überwiegend Atemi-Techniken (Beeinflussung empfindlicher Körperstellen des Angreifers) eingesetzt. Dies setzt natürlich auch ein hohes theoretisches Wissen voraus, welches bei Prüfungen immer Themenbezogen abgefragt werden. Das Symbol des Anti-Terrorkampf ist die Krallenhand die nicht nur ein Markenzeichen ist, sondern diese wird gezielt zum Schlagen, Fassen und Reißen eingesetzt. Die Anwendung dieser Handstellung ist sehr einfach zu erlernen und somit die Überwindung im Notfall einzusetzen größer als mit Fausttechniken.

 

---------------------------------------

unterstützt von: