Boxen

Die Kunst, mit den Fäusten zu kämpfen ist Jahrtausende alt. Sie wurde im Laufe der Geschichte als nützlicher Kampfsport zur Erziehung der Jugend gelobt, aber auch als gewalttätiges Spektakel verpönt und war zeitweise verboten. Das moderne Boxen entwickelte sich im 17. Jahrhundert in England. Der Fechtlehrer James Figg gilt als Begründer der „manly art of selfdefence“, bei der mit bloßen Fäusten gekämpft wurde. Um 17.40 stellte der Engländer Jack Broughton (der als Erfinder des Boxhandschuhs gilt) feste Kampfregeln auf.

 

---------------------------------------

unterstützt von: