30 Jahre BCD - Erinnerungen

BCD | Dresden, den 13.11.2020

Erinnerungen an die Anfänge | 11/12.07.1992
Hoher Besuch aus China im Budo-Club Dresden
 
Der Budo-Club Dresden hatte am Wochenende hohen Besuch. Zu einem verbandsoffenen Lehrgang in Freital-Hainsberg begrüßten die Dresdner den chinesischen Meister Liu Gui (links), 8. Toan im Wushu-Kungfu. Der 54jährige Liu Gui ist einer der erfolgreichsten Kungfu-Trainer in China und unterrichtet am staatlichen Wushu-Institut Beijing, unweit von Peking. Seine Schüler treten in der Peking-Oper, in Wushu-Theatern und im Film auf. Meister Gui weilte zum erstenmal in Europa. Für den Dresdner Budo-Club war es eine besondere Ehre, vom Meister persönlich in den Wushu-Spezial-Disziplinen Schwert, Stock Speer und Faust unterrichtet zu werden. Foto: SZ/Dirk Bunzel

BCD | Dresden, den 07.11.2020

Heute feiert der BUDO-CLUB-DRESDEN sein 30jähriges Bestehen. 

 

Der BUDO-CLUB-DRESDEN (BCD) wurde im Jahr 1990 von Dr. Küttner gegründet. Zu Beginn wurde nur die ATK-Selbstverteidi-gung unterrichtet. Mit der Weiterentwicklung konnten 1998 KENDO, im Jahr 2000 CAPOEIRA, 2006 IAIDO, 2009 BRAZILIAN JIU-JITSU, 2009 SURVIVAL, 2014 KARATE und 2014 das SPORT & TANZSTUDIO DRESDEN (mit über 30 Angeboten) als eigenständige Sektionen integriert werden. 

 

Foto: Dr.Küttner (ATK-Meister) mit Liu Gui (KungFu-Meister)

unterstützt von: